HOSPITAL PAZ MUNDO

Wir bedanken uns mit großer Freude für alle bisher gegebenen Hilfen von einzelnen Personen, von Mitarbeitern aus den Vereinen in Österreich und der Schweiz und von Helfern in der Guatemaltekischen Stiftung. Der Verein PAZ MUNDO hat in der Region der Hochlandstadt SOLOLA das HOSPITAL PAZ MUNDO in Zusammenarbeit mit der Guatemala-Stiftung errichtet.

Angeschlossen an das Hospital sind verschiedene Sozialprogramme für die Bedürftigsten.

Für den Unterhalt des Hospitals PAZ MUNDO wurde in Guatemala im Jahre 2004 eine Friedensstiftung gegründet. Dadurch sind die rechtlichen Grundlagen für die gesetzestreue Betreibung des Hospitals als Nonprofit Projekt in Guatemala gewährleistet. Die guatemaltekische Stiftung erteilte Norbert Muigg und Daniel Muigg mit Ehefrau Estela Llano und der guatemaltekischen Ärztin Karla Mogollon die Verantwortung für die Leitung des Hospitals. Als Geschäftsführer sorgt Daniel Muigg in seiner Funktion als Unternehmensberater für Ordnung und Klarheit und gewährleistet die ordnungsgemäße rechtliche und steuerliche Abwicklung in Guatemala.


Dem Team ist seitens der Vereine in Österreich und der Schweiz das Vertrauen gegeben, das Hospital mit seinem Arbeitsteam zu leiten und in seiner weiteren Ausrichtung zu planen und zu fördern.

Die Betreiber sind gegenüber dem Stiftungsrat und dem guatemaltekischen Staat zur Rechenschaft über die Geschehnisse im Hospital und über die Abwicklung der Finanzen in den Sozialprogrammen verpflichtet.

Das Guatemaltekische Finanzministerium genehmigte die Gemeinnützigkeit dieser Einrichtung. Das HOSPITAL PAZ MUNDO kann somit ohne Steuerabgaben über die in Guatemala eingerichtete Stiftung betrieben werden.

Das Gebäude des Hospitals ist ein schlichter, den Anforderungen entsprechender Vier-Kantbau. Es hat eine bebaute Fläche von ca. 2000 qm, die erste Baustruktur wurde im November 2007 abgeschlossen. Im Jahre 2012 war es den Vereinen und der Stiftung möglich, einen Teil des Hospitals steril zu machen und einen OP Raum mit allen Notwendigkeiten und Nebenräumen einzurichten. Im Jahre 2017 kann durch eine Sonderfinanzierung des Landes Vorarlberg ein zweiter OP Raum eingerichtet und das Dach des Hospitals saniert werden.

Im Hospital PAZ MUNDO arbeiten Ärzte, Therapeuten und Hebammen täglich zusammen. Schwerpunkt in der Heilungsarbeit sind die tägliche ambulante Arbeit des Ärzte- und Therapeutenteams, Präventivmaßnahmen, Vorsorgeuntersuchungen, Risikogeburten, Hilfs- und Erziehungsprogramme für Kinder und Jugendliche (Stipendien) Behindertenprogramme, 
Aus- und Weiterbildung der auf dem Land arbeitenden Hebammen und Aufklärung in den Bereichen Ernährung, Hygiene und Parasitengefahr.

Zweimal im Jahr kommt eine Gruppe von USA Ärzten und Krankenschwestern, um innerhalb von jeweils 14 Tagen bis zu 60 Operationen abzuhalten und an die 200 Patienten zu behandeln. Dieses Angebot ist für die Patienten kostenlos.

Im Jahr betreut das Hospital ca. 6000 Patienten. Die Selbsterhaltung des Hospitals ist zu einem hohen Anteil gegeben. Bis zu 70% des Jahresbudgets werden selbst erwirtschaftet. 30% des Betriebes müssen durch Spenden abgedeckt werden. Vor allem die Sozialprogramme für die Bedürftigsten können nur durch Spenden erhalten werden.

 
Im HOSPITAL PAZ MUNDO sind Räume für Ambulanz, Operationsabteilung, Laboratorium, Geburtsabteilung, Räumlichkeiten für Therapien für Behinderte, Patientenräume, ein Raum für eine Zahnpraxis und ein Veranstaltungsraum für Aus- und Weiterbildung eingerichtet.